Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe” so heißt das Buch von L. Hirneise (People against Cancer), das wir auch bei unserer Tagung am 1. Juli auf dem Büchertisch haben werden. In Ergänzung dieses Titels möchte ich die Zahlen der 5-Jahres-Überlebensraten mitteilen, die ich gerade von HP Renée Gräber bekommen habe.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Die 5-Jahres Überlebensrate bei Krebs: Ein Witz?

http://www.yamedo.de/krankheiten/krebs/5-jahres-ueberlebensrate.html

Dabei geht es im Wesentlichen um die Chemotherapie.

Das Resultat ist letztlich erschreckend!

Das Resultat war, dass die absolute 5-Jahres-Überlebensrate bei allen Krebsformen in den USA bei 2,1 Prozent, in Australien bei 2,3 Prozent lag.

Eigentlich unglaublich. Die Frage ist: Warum reagiert niemand in der konventionellen Krebstherapie auf diese Zahlen?

http://www.yamedo.de/krankheiten/krebs/5-jahres-ueberlebensrate.html

Und warum werden keine "anderen" Verfahren gegen die klassische Chemotherapie getestet und studiert?

Angesichts der niederschmetternden Zahlen kann man eigentlich nur zu dem Schluss kommen, dass die Protagonisten der klassischen Therapie kein Interesse daran haben...

Denken Sie mal (wieder) daran, wenn bestimmte Organisationen wieder zu Spenden diesbezüglich aufrufen!

Herzliche Grüße,

Ihr

René Gräber

P.S. Apropos Spenden: Mit Geld lassen sich viele Projekte besser bewegen - klar. Wenn Sie dies hier lesen und einen kleinen Beitrag leisten, dann helfen Sie mit, die Informationen aus dem Bereich der Naturheilkunde und der Alternativen Medizin weiter zu verbessern und noch mehr Menschen zugänglich zu machen: http://www.renegraeber.de/spenden.html

P.P.S.: Wenn Sie einmal keine e-mail mehr erhalten möchten, klicken Sie ganz unten auf den Link "Abbestellen"